Theoretische Basis

Die Individualpsychologie

Meine Arbeit als Trainer und Laufbahnberater fußt auf den Erkenntnissen und Grundlagen der Individualpsychologie (kurz: IP), die Alfred Adler (1870 – 1937) in Wien begründet und Rudolf Dreikurs (1897 – 1972) in den USA weiterentwickelt hat. Trainer, Berater und Therapeuten, die sich dieser psychologischen Schule verpflichtet fühlen, unterstellen, dass konsequente Ermutigung Menschen in schwierigen Lebenssituationen hilft, ihre Schwierigkeiten zu überwinden. Damit stehe ich auf dem Boden einer renommierten psychologischen Richtung.

Menschenbild der IP

Das Menschenbild der IP ist die Basis meiner Arbeit. Dieses Menschenbild wird von drei Aspekten geprägt:

  1. Der Mensch ist ein soziales Wesen,

    d.h. er kann nicht ohne Beziehungen zu anderen Menschen leben. Die treibende Kraft eines jeden Menschen ist sein Bedürfnis nach Zugehörigkeit. Wenn Missbefindlichkeiten, Unzufriedenheit oder gar gravierende psychische Störungen das Leben einschränken, dann ist dies immer mit der Art und Qualität seiner Beziehungen zu anderen Menschen zu sehen. Fühlt er sich zugehörig, erlebt er den Zustand sozialer Gleichwertigkeit.

  2. Der Mensch wird als unteilbare Einheit …

    (lat. „individuum“ = ungeteilt) von Körper, Geist und Seele betrachtet. Sein Denken, Fühlen und Handeln bedingen sich gegenseitig und sind nur im Zusammenwirken zu verstehen.

  3. Der Mensch ist ein zielorientiertes Wesen.

    Ziele sind die Antriebskräfte seines Verhaltens. Die Ziele sind subjektiv und werden oft unbewusst gesetzt. Gelingt es, den Menschen ihre Ziele bewusst zu machen, haben sie auch die Möglichkeit – wenn es störende, unnütze Ziele sind – diese zu ändern oder loszulassen. Das macht Selbstbestimmung möglich, fordert aber auch die Selbstverantwortlichkeit ein.

Die IP hat einen Maßstab für nützliche und schädliche Ziele. Nicht nützliche Ziele sind solche, die der Gemeinschaft schaden, entsprechend sind nützliche Ziele solche, die der Gemeinschaft dienen.

Individualpsychologie – Grundlage von Training und Beratung

In diesen drei Grundannahmen liegen die Anknüpfungspunkte und Chancen für die Persönlichkeitsentwicklung eines jeden Menschen zu jeder Zeit. Mit Hilfe auf der Basis von IP entwickelten Trainings und ermutigender persönlicher Beratung kann dieser Entwicklungsprozess unterstützt und beschleunigt werden.

Einführende Literatur

  • Theo Schoenaker, Mut tut gut, RDI-Verlag
  • Alfred Adler, Menschenkenntnis, Fischer-TB 6080
  • Alfred Adler, Der Sinn des Lebens, Fischer-TB 6179
  • Rudolf Dreikurs, Grundbegriffe der Individualpsychologie, Klett-Cotta, 1994